Schall- und Stoßdämpferbastelei

Eigentlich wollte ich mit Umbaumaßnahmen warten, bis die Katana richtig läuft und ausgiebig getestet ist. Aber ein bisschen wird man doch wohl noch basteln dürfen. 😉

Stoßdämpfer

Original besitzt die Katana stinknormale Stoßdämpfer von Showa. Abgesehen von der Federvorspannung kann man daran nichts einstellen. Und wahrscheinlich muss man das auch nicht. Ich bin mir sicher, dass die Dinger ihre Arbeit sehr gut machen.

Aber meine waren sehr rostig und gammelig. Deshalb habe ich mich nach Ersatz umgeschaut. Und wenn man schon dabei ist, kann man auch etwas suchen, das etwas hübscher und vielleicht sogar ein bisschen besser ist. Meine Wahl fiel auf Dämpfer aus einer Kawasaki Zephyr 750. Optisch machen die allein schon wegen des grob verrippten Ausgleichsbehälters was her. Und technisch bieten sie das volle Programm mit einstellbarer Druck- und Zugstufe. Da die Zephyr nur unwesentlich schwerer ist, dürften sie auch an der GSX400F ganz gut funktionieren. Und mit 1 cm mehr Augenabstand (34,5 statt 33,5 cm) kommt das Heck minimal höher, was beim Heckumbau evtl. noch von Vorteil sein wird.

GSX400F Stoßdämpfer Kawasaki Zephyr 750

Leider haben die Aufnahmen nicht ganz gepasst. Statt der zwei 12 mm-Aufnahmen der GSX hat die zephyr oben 14,5 und unten 10 mm. Das ließ sich aber leicht beheben, indem ich die unteren Aufnahmen leicht aufgebohrt und die oberen mit einer dünnen Hülse verkleinert habe.

Sieht gut aus, oder? Vielleicht lasse ich die Federn bei Gelegenheit noch strahlen und pulvern, denn die sind oberflächlich nicht mehr so schön. Aber das eilt im Moment nicht.

Auspuff

Ich hatte noch die alte Auspuffanlage mit den durchgerosteten Endschalldämpfern in der Garage stehen. Die Krümmer und Sammler sind von oberflächlichem Rost abgesehen noch völlig okay. Ein gute Basis für einen Umbau!

Auspuff Krümmer GSX400F Custom

Also habe ich zur Säge gegriffen und die alten Tüten abgesägt. Zur Not kann man die wieder ranschweißen. Aber warum sollte man?

Auspuff Krümmer GSX400F Custom

Ich hatte vorher schon alles ausgemessen. Krümmer-Außendurchmesser 35 mm, Krümmerdichtung innen 35 und außer 39 mm und die Adapterschelle vom Auspuff innen ca. 38 mm. Mit etwas Aufbiegen sollte das perfekt passen. Tat es auch!

Auspuff Krümmer GSX400F CustomJetzt nur noch den Endtopf drauf und fertig:

Auspuff Krümmer GSX400F CustomDas ist nur provisorisch zusammengesteckt und es fehlt natürlich noch der zweite Endtopf. Am Motorrad würde es etwa so aussehen:

Auspuff Krümmer GSX400F CustomIch finde das wirklich genial! Der kleine und knackige Auspuff passt viel besser an den kleinen Motor als die originale Riesen-Tröte. Und die klassische „Straight Cut„-Form passt meines Erachtens auch besser.

Jetzt muss ich nur noch klären, was der TÜV zum Universal-Auspuff sagt. Sobald das geklärt ist, kaufe ich den zweiten Endtopf und wahrscheinlich noch Hitzeschutzband, um den Rost am Krümmer zu kaschieren. Ich bin gespannt, wie das klingt!

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.