MZ-Treffen Heiligenstadt 2017

Sind wirklich schon wieder zwei Jahre rum? Anscheinend, denn es war schon wieder MZ-Forumstreffen im oberfränkischen Heiligenstadt! Und wie jedes Mal war es ein großer Spaß.

Anreise MZ-Forumstreffen Heiligenstadt 2017

Angereist bin ich mit dem Gespann. Es bietet einfach den meisten Stauraum, und da die Anreise mit ca. 120 km Landstraße recht überschaubar war, störte auch das niedrige Reisetempo von 80 – 90 km/h nicht wirklich. Unterwegs habe ich mich mit Tobi getroffen und wir kamen am Freitag Nachmittag ganz entspannt und bester Laune in der fränkischen Schweiz an. Da ein Großteil der Besucher am Donnerstag angereist war, war das Treffen schon in vollem Gange und die Stimmung am Platz super.

MZ-Forumstreffen Heiligenstadt 2017

Dabei sah es im Vorfeld so aus, als würde die Veranstaltung buchstäblich ins Wasser fallen: Dauerregen und Unwetter waren angesagt. Am Ende blieb es aber fast komplett trocken, nur am Freitag Abend hat es ein bisschen gestürmt. Da waren aber bereits alle Zelte aufgebaut und dank geräumiger Hütte musste niemand im Regen stehen.

MZ-Forumstreffen Heiligenstadt 2017

Ein Treffen für die ganze Familie

Auffallend war diesmal, wie viele MZ-Fahrer ihre Familien mitgebracht haben. Früher waren die Treffen (wie in Motorradkreisen üblich) fast reine Männerveranstaltungen. Aber in den letzten Jahren sind immer mehr Frauen dazugekommen. Sei es als Sozia oder auch auf dem eigenen Motorrad. Und man muss eindeutig sagen: Das ist eine Entwicklung zum Positiven!

Diesmal waren obendrein noch 4-5 Kinder mit auf dem Platz. Die Jungs haben mit ihrem Pocketbike den ganzen Tag ihre Runden über den Platz gedreht. (Ich durfte auch eine Runde fahren!)

MZ-Forumstreffen Heiligenstadt 2017

Ein Mädchen war mit eigenem Gespann da und ist damit rumgeheizt, als gäbe es kein Morgen. Der Hammer! 🙂

 MZ-Forumstreffen Heiligenstadt 2017

Selbst der Kleinste war schon voll im Zweitaktfieber. Er konnte zwar noch nicht selbst fahren, ist aber schon auf dem Gespann rumgeklettert und hat lautstark „RENG DENG DENG“ gemacht. 😉

RENG DENG DENG!

Bei der MZ-Fraktion wird die Nachwuchsförderung eben sehr ernst genommen! 🙂

Viel zu reden, viel zu entdecken

Wie immer gab es irre viel zu quatschen und zu entdecken: Kaum eine MZ ist im Originalzustand unterwegs. Alle haben irgendwelche lustigen, genialen oder total verrückten Details:

MZ ETS 250 mit Doppelduplexbremse

Eine echte Rarität und heutzutage wahrscheinlich unbezahlbar: Eine ETS250 mit Doppelduplex-Bremse. Die Teile wurden in kleiner Stückzahl für den professionellen DDR-Rennsport gebaut und meines Wissens nur in der Schweiz als Zubehör für die Exportmaschinen angeboten. Ein Traum!

1 Kick only

One Kick only. Eine TS mit angeblich perfekt eingestelltem Mikuni-Vergaser.

Blinkkontrollleuchten

An einer MZ dürfen die Blinkkontrollleuchten ruhig ein bisschen größer sein. Größer als mancher moderne Blinker. 😉

Gespannbremse

Modernes BMW-Gespann mit nur einer Scheibe, dafür aber 2 Bremssätteln am Vorderrad. Verzieht sich das nicht?

DDR-Tuning

Feinstes DDR-Tuning: Duschschläuche und Lederfransen. Trifft nicht ganz meinen Geschmack, ist aber zeitgenössisch. 🙂

Tachogeber

MZ-typisch: Solange es funktioniert, ist die Optik Nebensache. Vibrationsarme Befestigung eines Tachogebers.

Minibar

Dieser Seitenkoffer ist zugleich Minibar. Die Korkoberfläche verhindert dabei lästige Flecken und Ränder. Die Funktion wurde vor Ort ausgiebig getestet. 😉

MZ mit Navi

Das allseits beliebte MZ-Navi. Nur bedingt regentauglich und auch die Lesbarkeit ist ausbaufähig. Dafür komplett unabhängig von Strom und Handynetz.

2 fast 4 you

Wie nennt man das, wenn an einer mit zwei Personen besetzten 250er-MZ „2 fast 4 you“ steht? Selbstironie? Hybris? Auf jeden Fall lustig.

Touren für jeden Geschmack

Am Samstag wurden insgesamt 4 verschiedene Touren angeboten. Ich habe mich für die Gespann-Bummeltour angemeldet – und wurde nicht enttäuscht: Viele Gespanne, noch mehr Gebummel. 🙂

Gespann-Bummeltour

Am Ende hat sich die Gruppe dann aufgeteilt und ich konnte noch ein kleines Stück flotter fahren. Hier ein Bild von den Teilnehmern einer anderen Tour:

MZ-Treffen?

Nein, ich habe da nichts verwechselt. Ja, das Bild stammt vom MZ-Treffen. Wir MZler sind tolerant und dulden auch Falschtakter. 😉

Was duftet denn da so lecker?

Bei den Touren wird mir immer bewusst, dass früher nicht alles besser war. Ich zitiere dazu passend Mörike:

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.

Nein, ich rede nicht von Blütenduft oder Grillaroma, sondern von blauen Ölschwaden. Wenn 10-15 Zweitakt-MZ mit kaltem Motor (da qualmt’s besonders schön) zu einer Tour aufbrechen, kann man noch Minuten später riechen und sogar sehen, in welche Richtung sie gefahren sind. Als letzter im Pulk bekommt man von der Landschaft nicht viel mit. Dafür umso mehr von der Vergaserabstimmung der Vorausfahrenden.

MZ-Forumstreffen Heiligenstadt 2017

Auf einem Treffen ist sowas ganz urig. Aber wenn man bedenkt, dass diese Luftqualität in den Städten der DDR der Dauerzustand war, ist man doch ganz froh darüber, dass es heute anders ist.

Ein rundum gelungenes Treffen

Was gibt es sonst noch zu berichten? Es gab ausnahmsweise keine ernsthaften Pannen. Unfälle auch nicht, aber das ist bei MZ-Fahrern zum Glück eh kein großes Thema. Dafür gab es zwei kleine Workshops, die sich dem Schleifen von Messern und Bohrer widmeten. Sehr lehrreich!

DIY Bohrer schleifen

Achim hat den richtigen Dreh raus

Alles in allem war es wieder ein gelungenes Treffen und ich freue mich schon sehr auf das nächste Mal. Dann bringe ich meine Kinder auch mit. 🙂

MZ-Forumstreffen Heiligenstadt 2017

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.