MZ-Spezialwerkzeug aus Polen

In der MZ-Szene (speziell im MZ-Forum.com) gab es in letzter Zeit einige Diskussionen über ein Set aus Spezialwerkzeugen, das von einem polnischen MZ-Fan hergestellt und verkauft wird. Ich habe das sehr aufmerksam verfolgt und auch selbst mit dem Hersteller gesprochen.

Hintergrund

Die Ingenieure von MZ hatten den Auftrag, zuverlässige und einfache Motorräder zu bauen, die mit minimalem Aufwand gewartet und repariert werden können. Der Motor und auch die anderen Teile sind deshalb so konstruiert, dass man für die Reparatur so gut wie keine Spezialwerkzeuge benötigt. Und die wenigen Werkzeuge, die z. B. für das Zerlegen des Motors benötigt werden, muss man nicht zwangsläufig kaufen. Sie lassen sich mit relativ geringem Aufwand selbst herstellen. Die nötigen Vorgaben, Maße und Zeichnungen dafür finden sich in den offiziellen Handbüchern.

Das ist einer der vielen Aspekte, die ich an der MZ so mag: Es ging nie um Gewinnmaximierung sondern um praktischen Nutzwert und Kundenorientierung.

Mittlerweile hat sich die Situation etwas geändert. Früher konnte man die Werkzeuge selber bauen, heute muss man es. Weil es sie nicht mehr zu kaufen gibt. Fast nur Kupplungsabzieher bekommt man noch neu, den Rest allenfalls gebraucht auf Teilemärkten oder bei eBay.

Für manche Werkzeuge gab es innerhalb der MZ-Gemeinde private Initiativen, bei denen z. B. Montagebrücken oder Getriebehalter in geringer Stückzahl angefertigt wurden. Diese waren aber schnell vergriffen und finden selten den Weg auf den freien Markt.

Die Idee

Genau hier setzt der polnische MZ-Fan Janek an, der sich bei Facebook Veteran Jaro nennt: Warum nicht ein komplettes Set aus MZ-Spezialwerkzeugen herstellen und verkaufen? Aus hochwertigem Material (überwiegend Edelstahl) und mit präzisen Maßen hergestellt, verpackt in einem edlen Transportkoffer und mit allen nötigen Informationen versehen. Damit lässt es sich toll arbeiten und beim Garagengrillen wunderbar vor den Kumpels angeben. Wenn man sich die Werkzeuge anschaut und die Herstellung auf Facebook verfolgt, merkt man, dass er das Projekt mit viel Herzblut und Enthusiasmus betreibt.

11096528_340246886172312_6813254430714864084_o

Quelle: http://veteran.com.pl/

Umso erstaunter war er vermutlich, als erst sämtliche Händler ablehnten und dann auch noch im MZ-Forum viel Kritik an dem Set geäußert wurde. Die Hauptkritikpunkte sind:

1. Kritikpunkt: Das Material

Edelstahl sieht hübsch aus, taugt aber nur bedingt für den Werkzeugbau. Gerade für Gewinde oder andere hochbelastete Bauteile gibt es bessere Alternativen ohne „Blingbling-Faktor“. Diesbezüglich hat sich schnell eine Diskussion entwickelt, bei der es offensichtlich allen Seiten darum ging, das eigene Fachwissen unter Beweis zu stellen. Als Materialkunde-Laie kann ich mir dazu kein Urteil erlauben. Am Ende hieß es jedenfalls, dass für die kritischen Bauteile wie den Kupplungsabzieher anderes Material (IMPAX Supreme 1.2738) verwendet wird. Ob von Anfang an oder aufgrund der Kritik, blieb unklar.

11088595_340244002839267_2968930753893137516_o

Quelle: http://veteran.com.pl/

 2. Kritikpunkt: Der Preis

Achtung, festhalten: Das fertige Set soll ca. 2000 Euro kosten. In Worten: Zweitausend Euro! Autsch.

Wenn man bedenkt, dass man eine brauchbare „große“ MZ für deutlich unter 1000 Euro bekommen kann und die Regenerierung eines Motors in einer Fachwerkstatt vielleicht 500 Euro kostet, kann man 2000 Euro nur als irrwitzig bezeichnen.

Aber ich glaube, dieses Missverhältnis ist es gar nicht primär, was die meisten gestört hat. Es ist vielmehr die Gewinnspanne dabei. Denn die Material- und Herstellungskosten liegen wahrscheinlich im niedrigen dreistelligen Bereich. Insofern wäre ein Gesamtpreis von 500 Euro vielleicht angemessener gewesen. Von mir aus auch 700 Euro. Aber 2000 Euro? Das wirkt gierig und widerspricht klar dem Communitygedanken, der vielen in der MZ-Szene wichtig ist.

10658517_340244099505924_4032682820304503389_o

Quelle: http://veteran.com.pl/

3. Kritikpunkt: Der Nutzwert

Eigentlich benötigt man von dem Set nur sehr wenige Teile. Den Kupplungsabzieher, die Kolbenunterlage, evtl. den Kolbenbolzenführungsdorn. Fast alles andere lässt sich auch anders lösen, wenn man nur weiß, wie: Das Sacklochlager lässt sich ohne speziellen Auszieher entfernen, wenn man z. B. eine Mutter aufschweißt. Die Gehäusehälften lassen sich mit viel Wärme und einem Gummihammer sogar schonender trennen, als wenn man sie kalt mit der Montagebrücke auseinanderzieht. Zum Abziehen der Lima reicht eine normale Schraube etc., etc.

Der wirkliche Vorteil vieler Spezial-Werkzeuge besteht darin, dass sie die Arbeit vereinfachen oder beschleunigen, was aber nur beim professionellen Schrauben von Bedeutung ist.

10548765_340244112839256_8003169190467794876_o

Quelle: http://veteran.com.pl/

4. Kritikpunkt: Die Zielgruppe

An wen richtet sich das Werkzeugset? An Hobbyschrauber, die eine oder vielleicht auch mehrere MZ ihr Eigen nennen und alle paar Jahre mal einen Motor regenerieren? Wohl kaum. Für den Preis könnten sie drei oder mehr Motoren in einer Fachwerstatt regenerieren lassen. Zumal sie (wie gesagt) den Großteil der Werkzeuge nie brauchen werden.

Also an professionelle Werkstätten? Auch das glaube ich nicht. Es gibt nicht mehr viele Werkstätten, die sich hauptsächlich mit MZ beschäftigen. Und die wenigen, die es gibt, machen das meist schon sehr lange und haben die entsprechenden Werkzeuge längst.

Also wer soll das Set kaufen? Begeisterte Schrauber mit großem MZ-Fuhrpark, denen noch einige Werkzeuge fehlen und die so ein teures Set vielleicht sogar als Statussymbol ansehen? Möglich. Aber wie viele gibt es davon? 10? 20?

11088485_340244046172596_663312577120808339_o

Quelle: http://veteran.com.pl/

4. Kritikpunkt: Die Kommunikation

Ich weiß nicht, wie der Hersteller auf anderen Wegen kommuniziert hat. Im MZ-Forum hat er sich angemeldet und ohne Vorstellung und ohne Erlaubnis der Admins direkt Werbung gemacht. Das ist für viele ein rotes Tuch und verstößt außerdem gegen die Forumsregeln. Ein ganz schlechter Einstand.

Kurze Zeit später fragte dann ein anderes neues Mitglied, wo man denn Spezialwerkzeuge herbekommen könne, direkt mit der Zusatzfrage, ob das betreffende Set was tauge. Er bekam viele konstruktive Tipps, wie man auch ohne das Werkzeug glücklich werden könne und was die Kritikpunkte sind. Daraufhin wurde er unfreundlich und die ganze Diskussion lief aus dem Ruder. Der Verdacht liegt nahe, dass das eine geplante (und böse gescheiterte) Werbeaktion war, auch wenn der Nutzer selbst das vehement bestreitet. Ab diesem Zeitpunkt war das Thema für die meisten unten durch.

Positiv muss man anmerken, dass die Artikelbeschreibung bei eBay wiirklich sehr ausführlich und transparent ist, auch was Materialien und Verarbeitung angeht. Alles komplett auf Polnisch, Englisch und Deutsch. Da kann man nicht meckern.

Fazit

Ich will das Set nicht schlechtreden. Wirklich nicht. Die Materialkritik kann ich nicht beurteilen. Ich gehe aber davon aus, dass man mit dem Werkzeug als Hobbyschrauber durchaus glücklich werden kann. Ob es für den täglichen Einsatz geeignet ist, bleibt abzuwarten.

Die Frage des Preises muss jeder für sich selbst beantworten. Gerade als Motorradschrauber neigt man ja dazu, teure Sachen zu kaufen, die man eigentlich nicht benötigt. Ich habe reihenweise Spezialwerkzeuge rumliegen, die ich erst ein- oder zweimal benutzt habe. Warum also nicht auch 2000 Euro für ein schönes Set ausgeben, wenn der Geldbeutel es zulässt? (Meiner tut es nicht!)

Gleiches gilt für den Nutzwert. Braucht man’s? Eigentlich nicht. Aber vielleicht reicht Manchem schon die Aussicht, dass man es irgendwann mal brauchen könnte.

Und ob es dafür eine Zielgruppe gibt und wie geschickt oder ungeschickt die Kommunikation lief, sagt letztlich nichts über das Produkt selbst aus.

Fazit: Wenn man das Set unbedingt haben will, spricht nichts dagegen. Es kostet irre viel Geld und bietet wenig Gegenwert, aber das gilt heutzutage für viele Produkte, die sich ausgezeichnet verkaufen und von den Käufern in den höchsten Tönen gelobt werden. Ich persönlich würde mir das Set NICHT kaufen. Das meiste hab ich, den Rest brauch ich nicht. Und wenn ich 2000 Euro übrig hätte, würde ich mir lieber noch ein schönes Motorrad kaufen.

10887546_340244022839265_7450944398744559_o

Quelle: http://veteran.com.pl/

Er hat mir übrigens geschrieben, dass das Set in Miami (USA), wo es aufgrund der vielen Exilkubaner eine erstaunlich lebendige MZ-Gemeinde gibt, reißenden Absatz gefunden hat. Von den bisher produzierten 5 Sets sind 4 bereits dorthin verkauft, das fünfte will er selbst behalten. (Aber warum bietet er dann weiterhin Sets bei eBay an?)

Falls also jemand Interesse hat, sollte er lieber schnell zuschlagen, bevor der Markt mal wieder leergefegt ist. 😉

Links:

Hier der Link zur Auktion bei eBay.pl:

http://www.ebay.pl/itm/MZ-SONDERWERKZEUGE-SATZ-Spezialwerkzeuge-fur-MZ-/141632583548

7900,00 Zloty (inkl. Versand) entsprechen aktuell 1960,00 Euro.

Und hier der Link zum Facebook-Account von veteran.com.pl, von dem ich freundlicherweise auch die Fotos verwenden durfte:

https://www.facebook.com/pages/veterancompl/1460954450859176?fref=nf

 

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Ein Gedanke zu „MZ-Spezialwerkzeug aus Polen

  1. Hallo in die Runde .
    Nur gut das ich zu DDR zeiten nix weggeschmissen habe ,mache ich heut noch nicht .Die MZ Werkzeuge lagen über 20 Jahre bei den Schwiegereltern auf dem Boden rum natürlich gut verpackt.Es war zu DDR Zeiten schon schwer etwas zu bekommen und wenn man es dann kaufte war man Über die EVP Preise echt erstaunt . Da ich schon die vierte MZ fertig gemacht habe kommt es mir zu gute das man solche Schätze hat , ein befreundeter MZ Freund hat mir noch die restlichen fehlenden Hilfsmittel hergestellt,er ist von Beruf Werkzeugmacher ,es wurde kein Edelstahl verwendet sondern das ganz normale Material. Das Set sieht optisch gut aus aber das ist der springende Punkt bei der Vermarktung überteuerte und qualitativ fragwürdiger Artikel,das Auge kauft mit. Naja ich wünsche eine gute Zeit.
    MFG T:J:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.