Schweden 2012 – 9. Tag

Nach dem Zeltabbau ging es heute ins Herz vom Astrid-Lindgren-Land. Erst Bullerbü und dann Lönneberga. Wirklich tolle Landschaft. Man kann sich direkt vorstellen, wie gleich Michel oder Ronja hinter dem nächsten Baum vorkommen. Leider habe ich das Geburtshaus von Oscar Hedstrom, dem Gründer von Indian Motorcycles, nicht finden können. Egal.

image

Eigentlich hatte ich dafür einen halben Tag eingeplant, war aber schon viel früher fertig. Also habe ich mich auf den Weg nach Malmö gemacht und unterwegs einen Laden mit Kunsthandwerk, einen Supermarkt und einen der an jeder Ecke zu findenden Trödelläden (Loppis) besucht. Außerdem noch ein wunderschönes Naturkunde-Museum, in dem ich leider nicht viel verstanden habe. Es gab aber auch so genug zu sehen.

Ganz bis nach Malmö habe ich es dann doch nicht geschafft. Es sind noch ca. 100 km, die ich morgen früh problemlos schaffen werde. Leider bin ich mir noch nicht ganz sicher, wie es dann weitergeht.

Entweder ich bleibe morgen in Malmö und nehme Mittwoch morgen die erste Fähre Trelleborg – Rostock und von dort mit Zwischenstopp in Waren nach Würzburg.

Oder ich mache noch einen Abstecher nach Kopenhagen, fahre ein Stück durch Dänemark und fahre dann mit der Fähre Gedser – Rostock. Dann könnte ich bei der coolsten Custom-Bike-Schmiede der Welt, den Wrenchmonkees, vorbeischauen. Allerdings dauert das etwas länger und ich müsste noch die Öresundbrücke bezahlen.

Ich lass mich überraschen, welche Variante mir morgen mehr zusagt. Und egal welche Variante ich wähle, bleibt die Frage, ob ich ab Waren einen 600 km Gewaltmarsch durchziehe, oder ob ich noch einen Zwischenstopp einlege. Zeit hätte ich eigentlich.

Bei der MZ immer noch alles klar. Aber die Leerlaufleuchte, die schon immer nur sporadisch gearbeitet hat, hat jetzt wohl ganz aufgegeben. Zumindest hat sie sich seit Tagen nicht gerührt. Aber das werde ich erstmal so lassen, sonst ziehe ich am Ende versehentlich alle Kabel vom Zündschloss und bekomme sie nicht mehr richtig ran. 🙂

image

Gute Nacht. 🙂

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.