Schweden 2012 – 4. Tag

Die Fahrt mit der Fähre war ziemlich unspektakulär. Habe ein paar Fotos gemacht, ein bisschen gelesen, ein bisschen gedöst. Dann war es auch schon vorbei.

image

Trelleborg ist nicht wirklich reizvoll. Ich habe Geld abgehoben (ohne den Wechselkurs zu kennen) und bin dann kurz am Strand rumgelaufen. Dann direkt weiter nach Ystad. Auf dem Weg habe ich an einem schönen Rastplatz Mittagspause gemacht. Dort hat mich eine ältere Schwedin angesprochen: “Guten Tag und Willkommen in Schweden.” Ich war ganz sprachlos. Ob Touristen bei uns auch so freundlich begrüßt werden?

In Ystad habe ich dann auch nur eine ganz kleine Runde durch die Stadt gemacht und bin dann weiter gefahren. Jetzt bin ich in Simrishamn auf dem Zeltplatz und lasse den Tag ausklingen. Evtl. gehe ich nachher noch in der Ostsee baden.

Irgendwie bin ich mit Schweden noch nicht ganz warm geworden. Alles hier ist schwedisch! Die Einwohner, die Verkehrszeichen, die Hinweisschilder, das Geld und sogar die Touristen! Irgendwie fühle ich mich total hilflos. 🙂
Aber das wird schon noch.

Die MZ lief heute wieder völlig problemlos. Keine Pannen und erstmals habe ich auch nichts verloren. Der Trend gefällt mir.

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.