Gabelbrücke – Feintuning

Es gibt wieder ein bisschen was Neues: Ich habe statt der originalen oberen Gabelbrücke eine untere Gabelbrücke verbaut. (Ist an anderer Stelle schon beschrieben worden.) Diese hat aber konstruktionsbedingt einen Nachteil: Sie ist deutlich dicker als die obere Gabelbrücke. Der Grund dafür ist, dass in die untere Gabelbücke das Steuerrohr eingeschrumpft ist. Das Rohr hat 30 mm Durchmesser, das Loch in der Gabelbrücke nur 29 mm. Da wirken natürlich ganz beachtliche Kräfte, weshalb der Bereich um das Steuerrohr extra stark ausgelegt ist.

Gabelbrücke zu dick

Nun zu dem Nachteil: Da die Brücke so dick ist, ragt das Steuerrohr oben nicht mehr weit genug raus, um die Lenkkopfmutter ordentlich zu befestigen. Maximal 2 Gewindegänge habe ich sie drauf bekommen. Noch dazu hat die Gabelbrücke auf dem Steuerkopf aufgelegen. Wenn ich die Mutter nur handfest angezogen habe, wurde die Lenkung bereits schwergängig. Ich musste deshalb eine Passscheibe unterlegen, was das Problem mit dem Gewinde noch verstärkt hat.

IMG_7583Ich habe deshalb heute die Verstärkung der Gabelbrücke um das Lenkkopflager herum beidseitig abgeschliffen. Sicherheitsbedenken habe ich dabei nicht. Sie ist immer noch deutlich dicker als andere Gabelbrücken. Und optisch ist es auch etwas gefälliger.

Noch ein bisschen Lack drüber und nun lässt sich der Lenker problemlos bewegen und die Lenkkopfmutter sitzt trotzdem sauber auf dem Steuerrohr:

So passt das. 🙂

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

2 Gedanken zu „Gabelbrücke – Feintuning

    • Gab’s früher mal bei Polo. Haben sie aber nicht mehr im Programm, ich hab ihn quasi unter dem Ladentisch bekommen. Keine Ahnung, ob man den noch woanders bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.