Erstes Vorsprechen beim TÜV

So ein “radikaler” Umbau birgt natürlich ein gewisses Konfliktpotential. Ich mache zwar nur Sachen, von denen ich denke, dass sie keine Gefahr für mich oder andere bedeuten, aber man weiß natürlich nicht, ob das der TÜV nicht ganz anders sieht. (Vielleicht sogar zurecht?) Und nichts wäre ärgerlicher, als wenn ich viel Zeit und auch Geld in das Motorrad stecke, und am Ende darf ich es nicht legal fahren.

Was sagt der TÜV?

Deshalb wollte ich zumindest bei entscheidenden Umbaumaßnahmen wissen, ob das so geht, wie ich es mir vorstelle. Also habe ich das heute mal mit dem Verantwortlichen beim TÜV besprochen:

1. Angepasste Ducati-Fußrastenanlage?
“Solange der Hebelweg für die Hinterradbremse stimmt, kein Problem.”

2. Modifizierter Honda-Tank?
“Selbstverständlich.”

3. Selbstgebaute Sitzbank aus MDF-Platte und Moosgummi?
“Solange nichts splittern kann, kein Thema.”

4. Kompletter Verzicht auf Kontrollleuchten?
“Bei Ochsenaugenblinkern sieht man ja, ob sie an sind, und das Fernlicht erkennt man an der Schalterstellung. Also auch in Ordnung.”

(Ich werde mir aber an versteckter Stelle trotzdem eine Leuchte für die Ladekontrolle und evtl. für den Leerlauf montieren.)

5. Honda-Duplex-Bremse im Vorderrad?
“Wenn es vernünftig gemacht ist, geht das natürlich.”

Und nun das Entscheidende, was mich doch sehr verblüfft hat:
6. “Tuning”-Luftfilter direkt am Vergaser statt Luftfilterkasten?
“Klaro, aber Sie wissen schon, dass das bei einem Zweitakter keine Leistungssteigerung bringt?”
Weiß ich, aber ist das laute Ansauggeräusch nicht problematisch?
“Nö, weil die Grenzwerte der Erstzulassung gelten, und die waren 1973 deutlich großzügiger als heute.”

Auf mein breites Grinsen hin hat er nur noch “Viel Spaß beim Umbau!” gesagt. Na dann steht dem Projekt ja nichts mehr im Weg. 😉

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

3 Gedanken zu „Erstes Vorsprechen beim TÜV

  1. Hallo Martin,

    echt ein super Projekt was du dir da vorgenommen hast. Ich lese seit dem ersten Tag mit, seit du es im MZ-Forum begonnen hast. Ich drücke dir die Daumen und hoffe du wirst bald die fertige Version präsentieren. Ich bin gespannt.

    • Ich hoffe, dass es noch ein bisschen dauert, bis das Projekt fertig ist! Sonst habe ich wieder nichts zu tun und muss mich nach einem anderen Projekt umschauen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.