Erste Arbeiten an der Elektrik

In der nächsten Woche möchte ich die Elektrik fertigmachen. Dazu muss ein angepasster Kabelbaum erstellt, die elektrischen Komponenten irgendwo untergebracht und alles sauber verkabelt werden. Heute wollte ich eigentlich eine Box aus Blech anfertigen, die unter Tank und Sitzbank befestigt werden sollte, um dort Regler/Gleichrichter, Relais und Sicherungen aufzunehmen. Die Batterie muss aus Platzgründen unter den Tank.

Nachdem ich alles ausgemessen hatte, ist mir aufgefallen, dass das ganz schön eng wird. Die Teile hätte ich schon irgendwie unterbekommen, aber Platz für Kabel und Stecker wäre kaum noch geblieben. Also vielleicht ein paar Komponenten aus der Box raus und unter den Tank?

Ich habe mir erstmal eine Halterung gebastelt, die die Rahmenrohre unter dem Tank umschliegen und an der ich Sachen verschrauben kann.

Im Grunde ist es nur ein Stück verzinktes Stahlblech (0,5mm), das an den Luftlöchern des unteren Rahmenrohres festgeschraubt ist. Auf dem  Foto sieht man rechts auch den neuen Chokehebel. So habe ich alles, was zum Starten wichtig ist, unmittelbar beieinander: Zündschloss, Choke und Benzinhahn.

Nachdem ich dann ein bisschen rumprobiert hatte, habe ich gemerkt, dass ich problemlos alle Elektrik-Komponenten unter den Tank bekomme! (Das schwarze wird mal die Halterung für die Batterie.)

Ich muss jetzt nur noch herausfinden, ob irgendwas dagegen spricht, die E-Teile dort anzubringen. Da der Abstand zum Zylinder sehr gering ist, könnte es recht heiß werden. Und auch der Abstand zur Zündspule ist nicht sehr groß. Keine Ahnung, ob da irgendwelche Felder entstehen können, die zu Problemen führen können. Mal schauen, was andere davon halten.

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.