Impressionen – Teil 6

Habe mal testweise den grundierten Tank verbaut. Einerseits bin ich absolut begeistert! Der Tank passt (auch dank der Modifikationen) so toll zu der MZ, als wäre er dafür gemacht worden. Ich würde sagen: Transplantation geglückt!

Wo Licht ist, ist auch Schatten

Andererseits sind mir jetzt im Sonnenlicht schon noch einige Unebenheiten und Dellen aufgefallen. So brauche ich den nicht professionell lackieren zu lassen. Das wäre rausgeschmissenes Geld. Entweder ich lackiere ihn doch nur mit der Sprühdose und lebe mit dem “Rat-Look”, oder ich lasse ihn  von einem Profi spachteln und lackieren. Ich werde mal mit einem Lackierer reden, was machbar ist und was das kostet. Vorher wird er aber erst einmal entrostet und versiegelt.

Eigenlob stinkt. Aber ich finde, das ist ein richtig hübsches Moped geworden. Klassische Formen, stimmiges Gesamtbild aber nicht langweilig. Also mir gefällt’s soweit.

Aber auch wenn es auf dem Bildern schon gut aussieht, so ist doch noch einiges zu tun. Das Auspuffproblem ist immer noch nicht gelöst, der Tacho muss noch irgendwie befestigt werden, die Halterungen des vorderen Schutzblechs müssen verlängert werden, es ist kein Zündfunke da, der Vergaser ist noch nicht eingestellt, der Tank ist noch nicht lackiert, der Seitenständer ist noch nicht verdrehsicher befestigt, die vorderer Bremse geht noch nicht richtig, etc. Es wird also nicht so schnell langweilig. 🙂

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

3 Gedanken zu „Impressionen – Teil 6

    • Eigentlich gut, aber ich hab nunmal schon 2 schwarze Mopeds. 😉 Und die Pinstripes würden am Tank auch nur bedingt funktionieren, weil da schon ein dicker Lederriemen drauf ist. Deshalb soll es diesmal wenigstens ein bisschen Farbe werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.