Optimierungen

In den letzten Tagen habe ich mehrere kleine Touren mit dem Racer gemacht und ihn auch im Alltag ein bisschen genutzt. Dabei haben mich zwei Probleme immer wieder genervt: Das schlechte Startverhalten und dass die Kette deutlich hör- und spürbar am Kettenschutz geschliffen hat.

Mein Verdacht, dass das schlechte Startverhalten am Vergaser liegen könnte, hat sich erstmal nicht bestätigt. Der Schwimmerstand war zwar minimal zu niedrig, die Gemischschraube minimal verstellt und an der Leerlaufdüse hat ein Dichtring gefehlt. Aber nach dem Beheben der Fehler hat sich am Startverhalten trotzdem nichts geändert. Anscheinend ist immer noch irgendwo der Kupferwurm in der Elektrik. Wahrscheinlich ist der Zündfunke etwas zu schwach. Aber nachdem ich wirklich alle relevanten Teile getauscht habe, wüsste ich nicht, wo ich noch anfassen soll. Ich werde das einfach im Auge behalten und zur Sicherheit immer eine neue Zündkerze mitnehmen.

A propos: Was soll ich nur mit all den Zündkerzen machen, die mein Motor “verbraten” hat? Ich hab mir erstmal einen Schlüsselanhänger gebastelt. 🙂Schlüsselanhänger Zündkerze MZDie Kette hat vorne seitlich am Kettenschutz geschliffen. Keine Ahnung warum, früher hat sie das nicht gemacht. Hier sieht man deutlich, wie stark sie sich schon eingearbeitet hat:

gekürzter Kettenschutz Ratracer MZ gekürzter Kettenschutz Ratracer MZIch habe den Kettenschutz einfach um 1 cm gekürzt, damit er nicht mehr ins Ritzelgehäuse reinragt, und habe ihn dann etwas zur Seite gebogen. Jetzt schleift nix mehr.

gekürzter Kettenschutz Ratracer MZGestern ist mir überraschend noch ein anderes Problem aufgefallen. Der hintere Reifen ist teilweise angeschliffen und richtig eingerissen. Auf dem Foto sieht man es leider nicht so gut. Es ist schon relativ heftig, allerdings nicht so tief, dass man den Reifen wechseln müsste.

Hinterrad Reifen beschädigt Ratracer MZBeim kompletten Einfedern schleift offensichtlich der Kotflügel seitlich und in der Mitte die Schrauben vom Reflektor und Rücklicht. Erschwerend kam hinzu, dass ich gestern eine Kennzeichenschraube verloren habe und das Kennzeichen dann schräg hinter dem Rad rumgebaumelt hat. Dabei hat es dann wohl den Reifen angeritzt.

Ich habe deshalb die Vorsprünge am Kotflügel abgeschliffen und sämtliche Schrauben auf ein Minimum gekürzt und zusätzlich rundgeschliffen. Wo es ging, habe ich außerdem flache Linsenkopfschrauben verwendet. Ich hoffe, dass jetzt nichts mehr Kontakt hat. Und wenn doch, dürfte es zumindest keine Stücke mehr aus dem Reifen reißen.

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.