Lack rauf, Lack runter

Dieses Wochenende stand im Zeichen des Lacks. Ich habe den alten Tank angeschliffen, die abgedichtete Stelle verspachtelt und geschliffen und alles neu überlackiert. Diesmal “terrabraun” statt “sepiabraun“, was aber nur im unmittelbaren Vergleich zu erkennen ist. Und dann auch nur mit viel gutem Willen.

Sofern ich das jetzt im Keller erkennen konnte, hat das Lackieren recht gut geklappt. Ich muss natürlich noch mal drüberpolieren, um den Sprühnebel zu entfernen, aber das ist ja bei der Sprühdosenlackierung normal.

Tank Honda Bol D'Or lackiert Tank Honda Bol D'Or lackiertLediglich an der abgedichteten Stelle ist der Lack leicht “abgerutscht” und hat Nasen gebildet. Außerdem habe ich wohl nicht gründlich genug geschliffen, denn man sieht die Kante vom Spachtel durch. Muss ich mir im getrockneten Zustand nochmal anschauen. Vielleicht lasse ich das auch einfach so.

Tank Honda Bol D'Or lackiertDer neue Tank steht übrigens seit 7 Stunden dick mit Beize eingepinselt in der Garage. Der Originallack scheint deutlich widerstandsfähiger zu sein als der Lack, der seinerzeit auf dem anderen Tank war. Der war damals schon nach kurzer Zeit einfach mitsamt Beize vom Tank gerutscht. Diesmal nicht. Ich habe vorhin probehalber mal mit dem Spachtel rumgekratzt, aber da hatte sich noch nicht viel getan. Ich werde das Zeug einfach einen kompletten Tag drauflassen und morgen nach der Arbeit mit dem Dampfstrahler abwaschen. Mal sehen, ob es was gebracht hat.

Nachtrag

Der Lack ist wirklich gut geworden. Und die verlaufene Ecke ist halb so schlimm. Da poliere ich nur mal drüber und gut ist.

Hier ein erster Eindruck vom entlackten anderen Tank:

Tank Honda Bol D'Or abgeschliffen Tank Honda Bol D'Or abgeschliffenKönnte gut werden. Die Beize hat übrigens nichts gebracht. Ist wohl doch ein Fall für die Flex.

Nachtrag 2

Hab heute den frühen Feierabend und das gute Wetter genutzt, um die Nachbarn ein bisschen mit der Flex zu ärgern. Leider fand es die Topfbürste witziger, ihre Drähte wild durch die Gegend zu schießen, als damit den Tank zu entlacken. Dabei war sie gar nicht mal so billig. Wenn ich vorher gewusst hätte, dass ich 2-3 Bürsten brauche, hätte ich den Tank gleich zum Sandstrahlen gebracht – das wäre billiger und entspannter gewesen. Aber dann hätten die Nachbarn nichts davon gehabt. Naja, jetzt muss ich da durch und eine neue Bürste kaufen. Hier der aktuelle Stand:

Tank Honda Bol D'Or abgeschliffen Tank Honda Bol D'Or abgeschliffen Tank Honda Bol D'Or abgeschliffen Topfbürste kaputtNachtrag 3

So, der blanke Tank ist dann auch soweit fertig.

Ich habe ihn mit einer Schleifvliesfächerscheibe und der Flex nochmal abgeschliffen und dann alles von Hand poliert/satiniert. Leider habe ich damit nicht alle Flecken wegbekommen. Irgendwann hatte ich dann aber einfach keine Lust mehr und habe beschlossen, dass es ja ohnehin “rattig” aussehen soll, ein paar Flecken und sichtbare Kratzer also durchaus gewünscht sind. Irgendwie.

Das Lackieren mit Klarlack war nicht sehr befriedigend. Einerseits haben sich sofort ein paar Nasen gebildet, andererseits  hatte ich das Gefühl, im Blindflug zu lackieren, da ich nicht erkennen konnte, wo schon ausreichend Lack war und wo nicht. Kann gut sein, dass noch irgendwo Lack fehlt. Das wird sich dann mit der Zeit zeigen.

Die Unterseite habe ich ohne große Vorbehandlung einfach mattschwarz angesprüht. Sieht man eh so gut wie nie. Ich wollte nur nicht, dass der rote Originallack zu sehen ist, wenn man doch mal von unten schaut oder fotografiert.

Tank Honda Bol D'Or lackiertHier nochmal im Ganzen. Wobei man sagen muss, dass das Licht sehr gnädig ist. Bei Tageslicht wird das deutlich fleckiger und zerkratzer aussehen.

Tank Honda Bol D'Or blank klar lackiert Tank Honda Bol D'Or blank klar lackiert Tank Honda Bol D'Or blank klar lackiert Tank Honda Bol D'Or blank klar lackiert Tank Honda Bol D'Or blank klar lackiertInsgesamt kein berauschendes Ergebnis, aber als Ersatztank durchaus zu gebrauchen. Rattig, genau wie beabsichtigt. 🙂

In den Benzinhahn habe ich schon reingepustet – scheint dicht zu sein. Ich werde den Tank in den nächsten Tagen mal montieren und ein bisschen Sprit reinfüllen. Dann wird sich zeigen, ob sich der Aufwand gelohnt hat.

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Ein Gedanke zu „Lack rauf, Lack runter

  1. Ich möchte einiges entlacken lassen. Leider hat es bei mir mit der Topfbürste auch nicht so gut funktioniert. Vielleicht lasse ich das ganze von einem Profi machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.