Jawa-Benzinhahn

Ein Problem bei meinem Honda-Tank war, dass passende Benzinhähne (M20 oder so?) wirklich teuer sind. Gebraucht nicht zu bekommen, als Nachbauteil irgendwo zwischen 70 und 100 Euro. Einen Adapter wollte ich nicht nehmen, weil der Benzinhahn dann deutlich nach unten gewandert wäre. Eine weitere Möglichkeit wäre gewesen, den Benzinhahnstutzen zu entfernen und einen von einem MZ-Tank ranzuschweißen. Als Notlösung brauchbar, aber dafür hätte ich einen Tank opfern müssen.

Die entscheidende Idee kam diesmal aus dem Verwandtenkreis (Danke Ernst!): Warum nicht einen Jawa-Benzinhahn mit M14-Außengewinde nehmen? Dazu muss man nur ein entsprechendes Gewinde (M14x1,5) in den 13mm-Stutzen schneiden. Da es solche Gewindeschneider nicht an jeder Ecke gibt, habe ich mir ein Set aus Vor- und Nachschneider für 5€ bei eBay ersteigert – aus China! Lieferzeit knapp 4 Wochen. Leider kam kein Set sondern nur ein einzelner Bohrer. Wäre zwar nicht dramatisch gewesen, aber ich habe trotzdem freundlich beim Verkäufer angefragt. Er hat mir sofort geantwortet, dass es ihm leid tut und ich das richtige Set kostenlos nachgeliefert bekomme. Weitere 3 Wochen später war es da.

Und so sieht die Sache jetzt aus: Ob es auch dicht ist, konnte ich noch nicht testen, bin aber guter Dinge. Als nächstes muss jetzt noch der alte Tankstutzen entfernt und und der neue festgeschweißt/-lötet werden. Dann noch ein bisschen Lack und ein Lederriemen – fertig ist der Tank. Aber das dauert sicher noch eine Weile.

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.