Aus dem Familienalbum…

Beim Aussortieren alter Unterlagen bin ich auf ein paar Beweis-Fotos gestoßen. Damit sind ein für alle Mal die Spötter widerlegt, die meinen, mit einem MZ-Gespann könne man nicht mal in einer Tempo-30-Zone geblitzt werden. 😉

Das älteste Foto, damals noch auf meiner ZRX1100. Ich finde, für Tempo 46 muss ich mich bei dem Moped nicht schämen. So schnell fährt die schon, wenn man im Stand vorsichtig die Kupplung kommen lässt. 😉

Beweisfoto Radarfalle Blitzer MotorradMit dem Gespann auf dem Weg vom Kindergarten zur Arbeit. 42 km/h bei Tempo 30? Messungenauigkeit!Beweisfoto Radarfalle Blitzer Motorrad

They see me rollin’… 60 km/h bei erlaubten 30 sind dann doch etwas viel. Zu meiner Entschuldigung: Die Tempo-30-Zone war erst kurz davor eingeführt worden. Vorher waren 50 erlaubt.

Beweisfoto Radarfalle Blitzer Motorrad

 

Nachtrag 09.05.2016:

Peinlich, peinlich: Am Tag des groß angekündigten Blitzermarathons!

Beweisfoto-Espace

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

5 Gedanken zu „Aus dem Familienalbum…

  1. Jetzt mal ne dumme Frage, aber wie bist du an die Bilder gekommen?
    Habe noch nie ein Foto zugestellt bekommen wenn sie mich geblitzt haben.
    Ist doch kein Kennzeichen auf dem Beweisfoto.
    Hast du dann angehalten und um das Bild gebettelt damit zu beweisen kannst,
    dass du schneller als 30 fahren kannst? 😉

    • Also hier aus Bayern kenne ich es, dass in den Blitzfahrzeugen immer einer sitzt, der bei Motorrädern das Kennzeichen aufschreibt. Und leider Gottes sind die sehr genau – bis jetzt habe ich immer einen Brief bekommen. Bei stationären Blitzern sieht das wahrscheinlich anders aus. Das Foto bekommt man nicht automatisch. Aber ich habe einfach eine formlose Mail an das entsprechende Amt geschrieben und um die Zusendung gebeten. Wenn ich schon 25 Euro für ein Foto zahlen soll, dann will ich es wenigstens haben. 😉 Bislang haben sie es mir immer problemlos zugeschickt.

    • Und wenn die kein Foto vom Kennzeichen haben, kann man auch Widerspruch einlegen. Dank Rechtsschutzversicherung kostenlos und man hat relativ hohe Chancen gar nichts bezahlen zu müssen. 😉

      • Mag sein. Aber da zahle ich doch lieber 25 Euro, bevor ich so ein Fass aufmache. Zumal wenn meine Schuld außer frage steht. 😉

  2. Hehe, also bei uns sind jetzt immer ganz kleine „Verursachergesichtfotos“ aus dem Ganzkörperfoto des Autos / Motorrads beigelegt, damit man direkt weiß, wie die Chancen stehen, Rechtsmittel ein zu legen.

    Einmal war ich wieder sehr eilig unterwegs, und die Schupos haben bei meiner Mutter an meiner Heimadresse geklingelt, da ich nicht zugegen war fragten sie höflich, ob meine Mutter mal schauen kann, ob ich das am Steuer des zu schnellen R5 sei……..
    ööhhhmmmm, nee, den kenn ich nicht, kann sein das ein Kollege mit dem Auto gefahren ist 🙂 Meine Mutter ist Klasse !!
    Due Schupos haben dann nur getadelt, beim nächsten mal ist der Fahrzeughalter dran!

    Also immer schön den Tacho im Auge behalten und nicht zu tief fliegen 😉

    Gruß

    Klaus aus Bengel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.