Schweden 2012 – 1. Tag

Der erste Tag, lief ziemlich optimal. Wenig Verkehr, schöne Straßen, herrliche Landschaft. In Rhön und Harz war es zwischenzeitlich recht kalt, aber nie wirklich unangenehm.

Abends bei Verwandten gab es dann ein leckeres Abendbrot und viele lustige Geschichten aus der DDR – Rennsportgeschichte inkl. Spontanbesuch eines Rallye-Skodas.

image

Technisch gab es keine echten Probleme. Das Vorderrad verliert ganz leicht Luft und neigt durch die stark hecklastige Beladung des Beiwagen zum Flattern. Die MZ läuft ansonsten einwandfrei, auf ebener Strecke ca. 90 km/h, mein Durchschnitt lag bei 66 km/h bei ca. 6 Litern Verbrauch. Da kann man echt nicht meckern.

Leider habe ich meinen Ratschenkasten zu hause vergessen und mein Ölkännchen unterwegs verloren. Werde mir in Schwerin oder Rostock einen Baumarkt suchen und Ersatz beschaffen.

Momentan sitze ich in der Nähe von Wolfsburg an einem Teich und mache Mittagspause.

image

Noch ca. 200km bis Bad Kleinen, mein Ziel für heute. 🙂

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.