Die ewige Nummer 2

Ich versuche mal, den Werdegang meiner zweiten ES 250/2 so knapp wie möglich zusammenzufassen:

Vor 3 (?) Jahren von Grund auf restauriert – 30 km gefahren – Kolbenfresser.

Zylinder gehont und mit einem passenden Kolben bestückt, Vergaser und Zündung neu eingestellt – ca. 200 km gefahren – permanente Startprobleme, ständig liegengeblieben, irgendwann wollte sie gar nicht mehr.

Nach einem Jahr Motor komplett neu aufgebaut, Zündung und Vergaser eingestellt, Probefahrt gemacht – Krümmergewinde kaputt.

Tja, nicht unbedingt eine Erfolgsgeschichte. Jetzt lasse ich das Zylindergewinde reparieren und wenn es dann immer noch nicht geht, dann weiß ich echt nicht mehr weiter.

Voriger Beitrag
Nächster Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.